So installieren Sie FFmpeg in Linux für Stackpost

Veröffentlicht: 2021-07-10
So installieren Sie FFmpeg in Linux für Stackpost

Inhaltsverzeichnis

  • Installieren Sie FFmpeg unter Linux
    • 1. Installieren Sie FFmpeg auf Arch Linux und seinen Derivaten
    • 2. FFmpeg auf Debian installieren
    • 3. Installieren Sie FFmpeg auf Ubuntu und seinen Derivaten
    • 4. Installieren Sie FFmpeg auf Fedora, RHEL, CentOS
    • 5. Installieren Sie FFmpeg in openSUSE

FFmpeg ist eines der besten Multimedia-Frameworks, das zum Kodieren, Dekodieren, Transkodieren, Muxen, Demuxen, Aufnehmen, Streamen, Filtern und Abspielen von Mediendateien aller Art verwendet werden kann. Es ist ein völlig kostenloses Multimedia-Framework, das auf fast allen Betriebssystemen funktioniert, einschließlich Linux, Mac OS X, Microsoft Windows, BSDs, Solaris usw.

Installieren Sie FFmpeg unter Linux

FFmpeg ist für die meisten Linux-Distributionen gepackt und in den Standard-Repositorys verfügbar. Hier sind Installationsanweisungen für beliebte Linux-Distributionen.

1. Installieren Sie FFmpeg auf Arch Linux und seinen Derivaten

FFmpeg ist in den Standard-Repositorys von Arch Linux verfügbar. Sie können es mit dem Befehl installieren:

 $ sudo pacman -S ffmpeg

Die neueste Entwicklungsversion ist im AUR verfügbar. , sodass Sie es mit jedem AUR-Helfer installieren können, z. B. Yay.

 $ yay -S ffmpeg-git

Es gibt auch ein ffmpeg-full-Paket in AUR, das mit so vielen optionalen Funktionen wie möglich erstellt wurde. Sie können das auch installieren, wenn Sie möchten.

 $ yay -S ffmpeg-full-git

2. FFmpeg auf Debian installieren

FFmpeg ist in den Standard-Repositorys verfügbar. Öffnen Sie Ihr Terminal und führen Sie den folgenden Befehl aus, um es zu installieren.

 $ sudo apt-get install ffmpeg

3. Installieren Sie FFmpeg auf Ubuntu und seinen Derivaten

In Ubuntu ist FFmpeg in den offiziellen Repositories verfügbar, sodass Sie es mit dem folgenden Befehl installieren können:

 $ sudo apt-get install ffmpeg

FFmpeg in den offiziellen Repositories ist möglicherweise etwas veraltet. Um die neueste Version zu installieren, verwenden Sie das FFmpeg PPA.

 $ sudo add-apt-repository ppa:mc3man/trusty-media
 $ sudo apt-get update
 $ sudo apt-get dist-upgrade

4. Installieren Sie FFmpeg auf Fedora, RHEL, CentOS

FFmpeg kann über EPEL- und RPM Fusion-Repositorys auf RPM-basierten Distributionen wie RHEL, Fedora, CentOS installiert werden.

Fügen Sie zunächst das EPEL-Repository mit dem Befehl hinzu:

 $ sudo dnf install epel-release

Fügen Sie das RPM Fusion-Repository je nach verwendeter Distribution wie unten gezeigt hinzu:

Um den Zugriff sowohl auf das freie als auch auf das unfreie Repository zu ermöglichen, verwenden Sie den folgenden Befehl:

Fedora 22 und höher:

 $ sudo dnf install https://mirrors.rpmfusion.org/free/fedora/rpmfusion-free-release-$(rpm -E %fedora).noarch.rpm https://mirrors.rpmfusion.org/nonfree/fedora/rpmfusion-nonfree-release-$(rpm -E %fedora).noarch.rpm

RHEL 8.x und kompatible Systeme:

 $ sudo dnf install --nogpgcheck https://dl.fedoraproject.org/pub/epel/epel-release-latest-8.noarch.rpm
 $ sudo dnf install --nogpgcheck https://mirrors.rpmfusion.org/free/el/rpmfusion-free-release-8.noarch.rpm https://mirrors.rpmfusion.org/nonfree/el/rpmfusion-nonfree-release-8.noarch.rpm

RHEL 7.x, CentOS 7.x:

 $ sudo yum localinstall --nogpgcheck https://mirrors.rpmfusion.org/free/el/rpmfusion-free-release-7.noarch.rpm https://mirrors.rpmfusion.org/nonfree/el/rpmfusion-nonfree-release-7.noarch.rpm

Die obigen Befehle installieren sowohl kostenlose als auch nicht kostenlose Repositorys.

Führen Sie nach dem Aktivieren der EPEL- und RPM Fusion-Repositorys den folgenden Befehl aus, um FFmpeg zu installieren:

 $ sudo dnf install ffmpeg ffmpeg-devel

Oder,

 $ sudo yum install ffmpeg ffmpeg-devel

5. Installieren Sie FFmpeg in openSUSE

Aktivieren Sie das Packman-Repository auf Ihrem openSUSE-System.

Wenn Sie die openSUSE Tumbleweed Edition verwenden, führen Sie den folgenden Befehl aus, um das Packman-Repository zu aktivieren:

 $ sudo zypper addrepo -cfp 90 'https://ftp.gwdg.de/pub/linux/misc/packman/suse/openSUSE_Tumbleweed/' packman

Auf openSUSE Leap:

 $ sudo zypper addrepo -cfp 90 'https://ftp.gwdg.de/pub/linux/misc/packman/suse/openSUSE_Leap_$releasever/' packman

Aktualisieren Sie die Repository-Datenbank:

 $ sudo zypper refresh

Installieren Sie schließlich FFmpeg unter openSUSE mit dem Befehl:

 $ sudo zypper install --from packman ffmpeg

! Herzliche Glückwünsche! Sie haben FFmpeg erfolgreich auf Ihrer Linux-Box installiert.

Um die FFmpeg-Version zu überprüfen, führen Sie

 $ ffmpeg -version

Beispielausgabe:

 ffmpeg version 4.4 Copyright (c) 2000-2021 the FFmpeg developers built with gcc 11 (GCC) configuration: --prefix=/usr --bindir=/usr/bin --datadir=/usr/share/ffmpeg --docdir=/usr/share/doc/ffmpeg --incdir=/usr/include/ffmpeg --libdir=/usr/lib64 --mandir=/usr/share/man --arch=x86_64 --optflags='-O2 -flto=auto -ffat-lto-objects -fexceptions -g -grecord-gcc-switches -pipe -Wall -Werror=format-security -Wp,-D_FORTIFY_SOURCE=2 -Wp,-D_GLIBCXX_ASSERTIONS -specs=/usr/lib/rpm/redhat/redhat-hardened-cc1 -fstack-protector-strong -specs=/usr/lib/rpm/redhat/redhat-annobin-cc1 -m64 -mtune=generic -fasynchronous-unwind-tables -fstack-clash-protection -fcf-protection' --extra-ldflags='-Wl,-z,relro -Wl,--as-needed -Wl,-z,now -specs=/usr/lib/rpm/redhat/redhat-hardened-ld ' --extra-cflags=' -I/usr/include/rav1e' --enable-libopencore-amrnb --enable-libopencore-amrwb --enable-libvo-amrwbenc --enable-version3 --enable-bzlib --disable-crystalhd --enable-fontconfig --enable-frei0r --enable-gcrypt --enable-gnutls --enable-ladspa --enable-libaom --enable-libdav1d --enable-libass --enable-libbluray --enable-libcdio --enable-libdrm --enable-libjack --enable-libfreetype --enable-libfribidi --enable-libgsm --enable-libmp3lame --enable-libmysofa --enable-nvenc --enable-openal --enable-opencl --enable-opengl --enable-libopenjpeg --enable-libopenmpt --enable-libopus --enable-libpulse --enable-librsvg --enable-librav1e --enable-libsmbclient --enable-version3 --enable-libsoxr --enable-libspeex --enable-libsrt --enable-libssh --enable-libsvtav1 --enable-libtheora --enable-libvorbis --enable-libv4l2 --enable-libvidstab --enable-libvmaf --enable-version3 --enable-vapoursynth --enable-libvpx --enable-vulkan --enable-libglslang --enable-libx264 --enable-libx265 --enable-libxvid --enable-libxml2 --enable-libzimg --enable-libzvbi --enable-lv2 --enable-avfilter --enable-avresample --enable-libmodplug --enable-postproc --enable-pthreads --disable-static --enable-shared --enable-gpl --disable-debug --disable-stripping --shlibdir=/usr/lib64 --enable-lto --enable-libmfx --enable-runtime-cpudetect libavutil 56. 70.100 / 56. 70.100 libavcodec 58.134.100 / 58.134.100 libavformat 58. 76.100 / 58. 76.100 libavdevice 58. 13.100 / 58. 13.100 libavfilter 7.110.100 / 7.110.100 libavresample 4. 0. 0 / 4. 0. 0 libswscale 5. 9.100 / 5. 9.100 libswresample 3. 9.100 / 3. 9.100 libpostproc 55. 9.100 / 55. 9.100

So drucken Sie den FFmpeg-Hilfeabschnitt:

 $ ffmpeg -h

FFmpeg-Manpage anzeigen:

 $ man ffmpeg